Gewährleistungsbürgschaft Vergleich

Vereinfachte Bonitätsprüfung bis zu einer Bürgschaftslinie von einschließlich 100 000 Euro.
Hier können Sie als Auftragnehmer die Gewährleistungsbürgschaft berechnen und abschließen. Die Gewährleistungsbürgschaft ist auch als Mängelansprüchebürgschaft bekannt. Neben der Gewährleistungsbürgschaft kann auch eine Ausführungsbürgschaft, Vertragserfüllungsbürgschaft, Bietungsbürgschaft, Vorauszahlungsbürgschaft und eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft (gemäß § 648a BGB) berechnet und abgeschlossen werden.
Will ein Auftragnehmer am 23.02. eine sofortige Gewährleistungsbürgschaft oder andere Kautionsversicherung abschließen, ist der richtige Beginn rückwirkend der 01.01. eines Jahres.
Für die Berechnung der Gewährleistungsbürgschaft bitte das Kästchen “Mängelansprüchebürgschaften” anklicken.


Bürgschaftslinie
Höchstbetrag je Bürgschaft
25 000 €40 % = 10 000 €
50 000 €30 % = 15 000 €
100 000 €30 % = 30 000 €
150 000 €30 % = 45 000 €
200 000 €25 % = 50 000 €